Vodafone: Emiratisches Telekommunikationsunternehmen wird neuer Mehrheitseigner

Vodafone: Emiratisches Telekommunikationsunternehmen wird neuer Mehrheitseigner

Vodafone: Emiratisches Telekommunikationsunternehmen wird neuer Mehrheitseigner Das staatliche Telekommunikationsunternehmen der Vereinigten Arabischen Emirate wird größter Aktionär beim britischen Vodafone-Konzern. - Tilman Wittenhorst Das staatliche Telekommunikationsunternehmen der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) erwirbt knapp 10 Prozent der Aktien der Vodafone Group und wird damit größter Anteilseigner des britischen Konkurrenten. Bis Februar dieses Jahres war die emiratische Telekommunikations-Gruppe unter der Markenbezeichnung Etisalat tätig, inzwischen führt sie die Eigenbezeichnung e&. Das berichtet Bloomberg. Größter Aktionär – keine Übernahme geplant Demnach erwarb e& im Zuge einer weltweiten Expansionsstrategie 9,8 Prozent der Aktien von Vodafone für einen Preis von insgesamt 4,4 Milliarden US-Dollar. Laut einer Berechnung von Bloomberg wäre das ein Aufschlag von etwa 10 Prozent gegenüber dem Preis pro Aktie, wie er zu Handelsschluss am Freitag feststand. Mit dem Kauf wird e& zum größten Aktionär, …
More on: www.heise.de