Verbraucherzentrale-Chefin Pop über "schmutzige Tricks" der Energieunternehmen

Verbraucherzentrale-Chefin Pop über "schmutzige Tricks" der Energieunternehmen

In den Beratungen der Verbraucherzentralen herrsche wahre Verzweiflung, sagt Ramona Pop. Energieunternehmen arbeiteten mit einer "Salami-Taktik". Die Folgen von Putins Krieg gegen die Ukraine treffen auch deutsche Bürger hart. Wer nicht mehr weiter weiß, besucht oft die Energieberatungen der Verbraucherzentralen. Ein Gespräch mit Ramona Pop, die seit Anfang Juli Vorständin des Bundesverbands ist, über Angst, Abzocken und Fehler der Bundesregierung. Zur Person Ramona Pop, 44 Jahre alt, war 20 Jahre lang Abgeordnete für die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus. Von 2016 bis 2021 war sie Bürgermeisterin und Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe in der Hauptstadt. Danach verabschiedete sie sich aus der Landespolitik – und trat vor wenigen Wochen die Stelle als oberste Verbraucherschützerin an. Frau Pop, wie sparen Sie zurzeit Energie? Wir kochen und backen mit Gas, müssen also auch …
More on: www.t-online.de