Über Holz, Brachen und ein Baugebot : „Warum nur mit vier statt mit sechs oder sieben Stockwerken bauen?“

Über Holz, Brachen und ein Baugebot : „Warum nur mit vier statt mit sechs oder sieben Stockwerken bauen?“

Wenn andere Menschen Feierabend machen, beginnt in der Backstube von Bäckermeister Torsten Scholz (56) die Schicht. Feiner Mehlstaub liegt in der Luft. Kaum zu sehen, doch setzt er sich leicht auf Technik und Brillengläsern ab. Die Öfen heizen vor, eine enorme Hitze entsteht, im Hintergrund läuft Radio. Um 18 Uhr, eine halbe Stunde nachdem das Ladengeschäft an der Borgmannstraße schließt, startet die harte Arbeit in dem Köpenicker Altbau. Pflegeheime, Hotels, Möbelhäuser setzen am nächsten Morgen auf die frische Ware: Brote, Schrippen, Kuchen. Und alle zwei Wochen geht ein Großauftrag ins etwa zwei Kilometer entfernte Stadion an der Alten Försterei. Zu den Union-Heimspielen liefert Scholz 3000 frische Schrippen – laut eigener Aussage die frischesten in der ganzen Bundesliga. Bis zu drei Tonnen Weizen- und eine Tonne Roggenmehl verarbeitet die Bäckerei wöchentlich. …
More on: www.bz-berlin.de