Trauriger Tod in "The Witcher" Staffel 2: Macherin erklärt, warum dieser Fan-Liebling sterben musste

Trauriger Tod in "The Witcher" Staffel 2: Macherin erklärt, warum dieser Fan-Liebling sterben musste

Geralts Pferd lebt gefährlich, schließlich trägt es einen Hexer, der gegen allerlei Monster kämpft. Besser müsste man aber sagen: Geralts Pferde, also Plural, denn gerade weil seine Tiere des Öfteren das Zeitliche segnen, hat er im „The Witcher“-Universum mehrere – und nennt sie alle Plötze bzw. in der englischen Fassung Roach. Das macht das Namenmerken bei einem solchen Verschleiß eben einfacher. In der zweiten Staffel von „The Witcher“ wurde Plötze nun von einem Monster sehr hässlich und vor allem tödlich verletzt und bekam dann von Geralt (Henry Cavill) den Gnadenstoß. Warum aber musste das bei Fans so beliebte Pferd in der Serie überhaupt sterben? Dass Plötze sterben musste und dann auch noch auf diese brutale Weise, hat seine guten Gründe, erklärte „The Witcher“-Showrunnerin Lauren Schmidt Hissrich im Interview mit The …
More on: www.filmstarts.de