Störung in ganz Deutschland: Viele große Internetportale betroffen

Störung in ganz Deutschland: Viele große Internetportale betroffen

Köln. In der ganzen Bundesrepublik hat es am Donnerstag eine gigantische Störung des Internets gegeben. Betroffen waren viele Websites. Wer versuchte, sie aufzurufen, wurde jäh enttäuscht. Das Online-Shoppen war zum Beispiel für Amazon-Kunden am frühen Donnerstagabend nicht möglich. Auch wer eine Ferienwohnung über den Anbieter Airbnb mieten wollte, kam nicht weiter. Sportwetten via Tipico konnten nicht eingereicht werden. Auch Nachrichten-Seiten (beispielsweise Focus und RTL) waren zeitweise verschwunden. Kurz vor 19 Uhr normalisierte sich die Situation für die User. Störung des Internets in Deutschland: „Website nicht erreichbar“ „Die Website ist nicht erreichbar“, lautete unter anderem eine der Standard-Fehlermeldungen, denen User beim Chrome-Browser auf einem weißen Hintergrund begegneten. „Safari kann die Seite nicht öffnen, da der Server nicht gefunden wurde“, lautete beispielsweise eine Antwort bei iOS-Nutzern. Zudem wurde bei diversen Portalen auf die „Wayback-Machine“ verwiesen. Mit diesem Online-Tool lassen sich verschwundene Websites in vergangenen Versionen nachschlagen. Störung des Internets in ganz Deutschland: Was ist passiert? Am frühen Donnerstagabend waren diverse Nachrichten-Portale und Unternehmen nicht erreichbar. Darunter zum Beispiel: - Amazon - DHL - Idealo - Bild - Airbnb - GladbachLIVE - Rewe …
More on: www.express.de