Spezialoperation in Ostukraine?: Russland weist Vorwurf der USA zurück

Spezialoperation in Ostukraine?: Russland weist Vorwurf der USA zurück

Das Weiße Haus warnt, Russland bereite Aktionen vor, die einen Ukraine-Einmarsch rechtfertigen sollten. Russland weist die Vorwürfe als "haltlos" zurück und fordert Beweise. Laut der US-Regierung plant Russland eine Operation unter falscher Flagge. Diese soll Vorwände für einen möglichen Einmarsch in die Ukraine schaffen. Moskau wies dies zurück. Russland hat Vorwürfe der USA als "haltlos" zurückgewiesen, dass mutmaßlich eigene Agenten eine Spezialoperation im Osten der Ukraine planten. Die US-Regierung hatte Russland zuvor vorgeworfen, einen Vorwand für einen möglichen Einmarsch in die Ukraine zu schaffen. Wie so oft würden von US-Seite vermeintliche Sensationsnachrichten gestreut, ohne dass es dafür eine Grundlage gebe, teilte die russische Botschaft in Washington am Samstag mit. "Wie üblich werden keine Beweise vorgelegt." Die russische Botschaft forderte die US-Seite auf, den "Informationsdruck" zu beenden und zu sachlicher Arbeit …
More on: www.zdf.de