So wurde der „Geldschnurrbart“ reich - 430.000 Euro in 7 Jahren

So wurde der „Geldschnurrbart“ reich - 430.000 Euro in 7 Jahren

In der Chefetage der Unternehmensberatung Boston Consulting Group bahnen sich einige Neuerungen an. Deutschlandchef Matthias Tauber rückt auf. 1 Min. Permalink: https://www.faz.net/-gqi-afwpi Der bisherige BCG-Deutschland-Chef Matthias Tauber rückt nach Informationen der F.A.Z auf und wird von Januar 2022 an für das Geschäft in Europa, Südamerika, Afrika und im Mittleren Ostern verantwortlich sein. Darüber wurden die Mitarbeiter des Unternehmens am Mittwochnachmittag informiert. Der 42 Jahre alte Matthias Tauber wird in seiner neuen Position verantwortlich sein für mehr als 10.000 Mitarbeiter, die gemeinsam rund 40 Prozent des globalen BCG-Geschäfts repräsentieren. Dass der Posten des Europa-Chefs frei wird, war seit Mai bekannt, als der bisherige Europa-Chef Christoph Schweizer (48 Jahre) von den 1500 Partnern des Beratungshauses rund um die Welt zum globalen BCG-Chef gewählt wurde. Tauber erhält jetzt in der erweiterten Regionaleinheit neben …
More on: www.faz.net