So werkelt Togg-Chef Gürcan Karakaş an Erdogans E-Auto-Traum

So werkelt Togg-Chef Gürcan Karakaş an Erdogans E-Auto-Traum

Wir waren im türkischen Silicon Valley und haben dort den Chef des türkischen E-Autoherstellers Togg getroffen. Die Türkei möchte mit Togg ihr erstes E-Auto auf den Markt bringen. Bis 2030 sollen 175.000 Autos produziert werden. Gürcan Karakaş sagt, dass Togg in erster Linie ein Technologieunternehmen sei und die Autos vom Anfang an als Smart Device entwickelt. Aus dem türkischen Silicon Valley Bilisim Vadisi blickt man auf den Hafen von Gemlik im Nordwesten der Türkei, wo die Frachtschiffe die angeschlagene Wirtschaft ankurbeln sollen. Aufgrund der Pandemie ist es derzeit still im Tal, auch im Innovationszentrum, das kurz vor der Pandemie eröffnete. Viele Rechner sind noch unbenutzt, auf einigen Stockwerken laufen noch Renovierungsarbeiten. In der bunten Startup-Szene von jungen Frauen mit und ohne Kopftuch, bärtige junge Männer mit Sneakers mit ihren Recycling-Kaffeebechern treffen wir Gürcan Karakaş, CEO des türkischen Autoherstellers Togg. Auch der Hoffnungsträger der türkischen E-Mobilität ist hier angesiedelt. Noch stehen hier viele Räume leer, doch Karakaş strahlt Optimismus aus. Der ehemalige Bosch-Manager trägt ein Poloshirt und Jeans und fühlt sich offenbar in der Rolle eines Startuppers wohl. Karakaş kam nach …
More on: www.businessinsider.de