Schon wieder Christian Drosten: Virologe erhält Berliner Wissenschaftspreis

Schon wieder Christian Drosten: Virologe erhält Berliner Wissenschaftspreis

Berlin - Es ist eine Überraschung – und zugleich wieder nicht. Der Berliner Virologe Christian Drosten ist am Donnerstagabend mit dem Berliner Wissenschaftspreis 2020 ausgezeichnet worden, der seit 2008 jährlich durch den Regierenden Bürgermeister verliehen wird. Die Ehrung fand in der Open-Air-Ausstellung „Wissensstadt Berlin 2021“ vor dem Roten Rathaus statt. Nicht überraschend ist die Wahl an sich. Wenn man den herausragendsten Berliner Wissenschaftler des Jahres 2020 finden soll, kommt man an Drosten nicht vorbei. Denn es geschieht historisch äußerst selten, dass ein Großereignis – in diesem Fall eine Pandemie – einen einzelnen Forscher so weit heraushebt, dass er zur Symbolfigur wird und zugleich die Gesellschaft polarisiert. Die Extreme reichen vom sympathischen, knuddeligen Kult-Räuchermännchen, das es von Drosten gibt (mit weißem Kittel und mit qualmendem Kopf), bis zu den Vorwürfen, er sei ein „Staatsvirologe“ und Mit-Organisator einer „Fake-Pandemie“. Polarisierung der Gesellschaft Die gesellschaftliche Polarisierung hat wohl ihren Teil dazu beigetragen, dass Christian Drosten seit etwa einem Jahr mit Ehrungen nahezu überhäuft wird. Mit jeder Ehrung sollte ganz klar auch ein Zeichen gesetzt werden – gegen die sogenannten Corona-Querdenker. Zu den Ehrungen …
More on: www.berliner-zeitung.de