Rasensprengverbot in Panketal: Bürgermeister bekommt Hassmails

Rasensprengverbot in Panketal: Bürgermeister bekommt Hassmails

Das Flüsschen Panke im Berliner Umland ist ausgetrocknet. Trotz Verbots wässern einige Bürger weiter ihre Gärten. Ihnen droht ein hohes Bußgeld. Nach der Einführung eines Rasensprengverbots in der Gemeinde Panketal im Berliner Speckgürtel Anfang August halten sich nicht alle an die Auflagen. "Es ist noch nicht bei allen angekommen", sagte Bürgermeister Maximilian Wonke (SPD). "Wir sehen schon, dass einige noch ihren Rasen sprengen." Diese Grundstücksbesitzer sollen mit Handzetteln erneut auf das Verbot hingewiesen werden. "Wir wollen auch nicht gleich mit der großen Keule kommen", sagte der Bürgermeister. Ein Bußgeld bis zu 1.000 Euro sei aber möglich. Wegen des Verbots habe er auch Hassmails erhalten. Die 21.000 Einwohner große Gemeinde, die …
More on: www.t-online.de