Radfahrende auf dem Kieker: Berliner Polizei kontrolliert verstärkt ab Montag

Radfahrende auf dem Kieker: Berliner Polizei kontrolliert verstärkt ab Montag

Schwerpunkteinsatz im Verkehr - Berliner Polizei kontrolliert ab Montag verstärkt Radfahrende Die Berliner Polizei hat Fahrräder, E-Bikes und Tretroller mit Elektroantrieb ab Montag auf dem Kieker. Bei einem einwöchigen Einsatz sollen besonders Regelverstöße von - aber auch gegen Radfahrende verfolgt werden. Die Berliner Polizei wird ab Montag verstärkt Verstöße von Radfahrenden und gegenüber Radfahrenden kontrollieren - und zwar eine Woche lang. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Beamte werden dabei unter anderem selbst mit dem Fahrrad unterwegs sein. In ausgewählten Straßen, für die Polizei Brennpunkte, sollen "Maßnahmen zur Unfallprävention" durchgeführt werden, sagte Polizeisprecherin Monique Pilgrimm auf Anfrage von rbb|24. Außerdem würden jegliche Verkehrsverstöße geahndet und verfolgt - egal, ob sie dem Fokus des Schwerpunkteinsatzes entsprechen oder nicht. "Wer fährt bei Rot? Wer macht den Schulterblick? Um solche Fragen geht es", erklärte sie weiter. Schwächere Verkehrsteilnehmer sensibilisieren Ein Brennpunkt, an dem der Verkehr kontrolliert werde, sei die Kreuzung zwischen Torstraße, Friedrichstraße und Chausseestraße am Oranienburger Tor. Auch die Ecke Oranienburger Straße Linienstraße werde als Unfall-Hotspot besonders kontrolliert. Weitere Orte, die besonders kontrolliert werden, wollte die Sprecherin nicht nennen - …
More on: www.rbb24.de