Olympia, Deutschland vs. Brasilien 2:4: DFB-Team erst desolat, dann mit Kämpferherz

Olympia, Deutschland vs. Brasilien 2:4: DFB-Team erst desolat, dann mit Kämpferherz

Fehlstart für die Fußballer: Das Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz ist mit einer 2:4 (0:3)-Niederlage gegen Topfavorit Brasilien in das Abenteuer Olympia gestartet. Das lange Zeit völlig überforderte "Team D" verlor den Klassiker im schwül-heißen Yokohama, weil es sich zu spät aufbäumte - und steht im Kampf um das Viertelfinale nun schon gehörig unter Druck. "Wir mussten schnell im Turnier ankommen, das haben wir in den ersten 45 Minuten überhaupt nicht geschafft", sagte Union Berlins Max Kruse bei Eurosport mit Blick auf die völlig verschlafene erste Hälfte: "Wir sind nicht bloß hier, um an der Zeremonie teilzunehmen, wir wollen was erreichen. Das hat man vor der Pause nicht gesehen. Wir müssen schauen, dass sich das ändert." Everton-Stürmer Richarlison (7./22./30.) zerlegte das Kuntz-Team mit einem Blitz-Hattrick in der ersten Hälfte nahezu im Alleingang, Torhüter Florian Müller parierte zudem einen Handelfmeter (45.+2). Kurz nach Nadiem Amiris Treffer (57.) sah Kapitän Maximilian Arnold die Gelb-Rote Karte (63.). Ragnar Ache (83.) sorgte kurzzeitig für Spannung, Paulinho (90.+4) machte in der Nachspielzeit alles klar. Nach der Pleite in der Neuauflage des verlorenen Endspiels von 2016 …
More on: www.spox.com