Nicht abgestimmte Ausschuss-Aktion: Kanzler-Kritik sorgt für "Riesenwirbel" in der FDP

Nicht abgestimmte Ausschuss-Aktion: Kanzler-Kritik sorgt für "Riesenwirbel" in der FDP

Die FDP verlässt aus Protest den Verteidigungsausschuss, um den Kanzler zu düpieren. Dessen Verteidigungsministerin verteidigt vorwiegend sich selbst. In der Bundesregierung gibt es Konflikte an jeder Ecke. Nur eine Partei überrascht. Wer A sagt, muss auch B sagen. Sagt wer A und B und dann wieder A und noch mal A, wird das zu sinnloser Stotterei. Willkommen in der Welt von Marcus Faber. Kennen Sie nicht? Müssen Sie auch nicht mehr.
More on: www.welt.de