Neue Corona-Variante B.1.1.529 in Südafrika: Weltweite Sorge, WHO-Sitzung, erste Einreisebeschränkungen

Neue Corona-Variante B.1.1.529 in Südafrika: Weltweite Sorge, WHO-Sitzung, erste Einreisebeschränkungen

Die Ausbreitung einer neuen möglicherweise sehr gefährlichen Variante des Coronavirus‘ im südlichen Afrika hat international Besorgnis ausgelöst. Experten befürchten, dass die Variante B.1.1.529 wegen ungewöhnlich vieler Mutationen nicht nur hoch ansteckend sei, sondern auch den Schutzschild der Impfstoffe leichter durchdringen könnte. Großbritannien und Israel schränkten deswegen vorsorglich den Flugverkehr in die Staaten der Region ein. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird voraussichtlich noch an diesem Freitag in einer Sondersitzung über B.1.1.529 beraten. Dann solle auch entschieden werden, ob die Variante als „interessant“ oder von „besorgniserregend“ bezeichnet werden soll, schreibt der „Guardian“. Das südafrikanische Institut für Ansteckende Krankheiten NICD teilte am Donnerstag mit, es seien in Südafrika erste 22 Fälle der neuen Variante B.1.1.529 nachgewiesen worden. Mit mehr Fällen sei im Zuge der laufenden Genomanalysen zu rechnen. „Obwohl die Datenlage noch beschränkt ist, …
More on: www.welt.de