Nach drei Euroleague-Niederlagen in Folge: Alba Berlin behält gegen Maccabi Tel Aviv die Nerven

Nach drei Euroleague-Niederlagen in Folge: Alba Berlin behält gegen Maccabi Tel Aviv die Nerven

Nach drei Niederlagen in der Euroleague in Folge ist Alba Berlin mal wieder ein internationaler Erfolg gelungen. Gegen Maccabi Tel Aviv setzte sich der Deutsche Meister am Donnerstagabend in der Arena am Ostbahnhof vor 4099 Zuschauern mit 91:86 (21:17, 24:18, 20:23, 26:28) durch. Beste Werfer waren auf Berliner Seite der Schwede Marcus Eriksson (19 Punkte) und Center Christ Koumadje (12). Für die Gäste punkteten Scottie Wilbekin (22), Ante Zizic (17) und Derrick Williams (15) stark. Nach dem knappen Sieg nach Verlängerung in Ulm am vergangenen Sonntag hatte Alba ungewohnt viel Zeit für die Vorbereitung und man merkte der Mannschaft an, dass sie davon profitierte. Die Berliner zeigten gegen das ambitionierte und prominent besetzte Team aus Tel Aviv über weite Strecken eine gute Leistung. Aus der Distanz trafen die Gastgeber zuverlässig …
More on: www.tagesspiegel.de