Michael Wendler: Er meldet sich nach Erlass des Haftbefehls

Michael Wendler: Er meldet sich nach Erlass des Haftbefehls

Michael Wendler reagiert auf den Erlass eines Haftbefehls gegen seine Person. Nachdem er nicht zu seinem Prozess vor dem Amtsgericht Dinslaken erschienen war, erließ die zuständige Richterin einen Haftbefehl gegen Wendler. Dieser sogenannte Sitzungshaftbefehl gilt solange, bis der Sänger vor Gericht erscheint. Im Prozess geht es um Beihilfe zur Vereitelung einer Zwangsvollstreckung in Tateinheit mit Bankrott in zwei Fällen. Wendler verweilt jedoch weiterhin in seiner Wahlheimat Florida. Obwohl sein Anwalt bereits Einspruch gegen den Haftbefehl einreichte, blieb dieser vorerst bestehen. Auf seinem Telegram-Account, auf dem er in der Vergangenheit mit kruden Verschwörungstheorien für Aufmerksamkeit gesorgt hatte, veröffentlichte der Schlagersänger ein Statement zu den Vorwürfen. "Hallo, ihr Lieben, in eigener Sache möchte ich mich kurz zu der Gerichtsverhandlung in meiner alten Heimatstadt Dinslaken erklären", leitet Wendler seine Stellungnahme ein. Er weise "alle Vorwürfe und Anschuldigungen gegen mich aus dem Strafbefehl der Staatsanwaltschaft Duisburg" von sich: "Ich habe die mir vorgeworfenen Taten nicht begangen." Darum geht es in dem Prozess gegen Michael Wendler Die Beschuldigungen seien "absurd", so Wendler weiter, da seine Ex-Frau Claudia Norberg nie einen Song komponiert oder getextet habe: …
More on: www.stern.de