Mallorca: „Grobe Fahrlässigkeit“ – Zwei Todesstürze von Touristen erschüttern Insel

Mallorca: „Grobe Fahrlässigkeit“ – Zwei Todesstürze von Touristen erschüttern Insel

Zwei tote Touristen innerhalb weniger Stunden – auf der Ferieninsel Mallorca ist das Entsetzen groß. Zahlreiche Medien berichteten denn auch groß über die dramatischen Todesfälle. Bei den Opfern handele es sich um einen 34 Jahre alten Briten und einen 31-jährigen Niederländer, hieß es unter Berufung auf die Polizei der spanischen Urlaubsinsel. Beide Tragödien ereigneten sich bereits am Donnerstag und seien „auf grobe Fahrlässigkeit“ zurückzuführen, schrieb die Regionalzeitung „Diario de Mallorca“. Die tödlichen Stürze wurden von Augenzeugen gefilmt und gingen im Netz viral. Im Fall des Niederländers wurde der Sturz in den Tod sogar von der Partnerin live gestreamt. Der erste Sturz passierte am Donnerstagmorgen gegen acht Uhr in Magaluf westlich der Inselhauptstadt Palma. Videoaufnahmen von Passanten zeigen, wie ein Mann an der Außenseite von Hotel-Balkonen im siebten Stock herumturnt und …
More on: www.welt.de