Luisa Neubauer: „Frau Merkel hat mich depolitisiert“

Luisa Neubauer: „Frau Merkel hat mich depolitisiert“

Die Klimaaktivistin Luisa Neubauer spricht im Podcast darüber, wie die Pandemie den Blick auf den Klimaschutz verändert hat, die Generation Merkel und wieso sie immer häufiger Armin Laschet persönlich angreift. 2 Min. Permalink: https://www.faz.net/-iv7-ae0bn Die Klimaaktivistin Luisa Neubauer will speziell die Union zu mehr konkreten Maßnahmen im Klimaschutz drängen. Neubauer hält es für wahrscheinlich, dass die Union an der nächsten Bundesregierung beteiligt sein wird. „Es gibt in der Union keine Mehrheit für notwendigen Klimaschutz“, sagte Neubauer dem F.A.Z.-Podcast für Deutschland. Das zeige das Wahlprogramm. Ziel sei es, Druck aufzubauen. „In der Wählerschaft von CDU/CSU gibt es eine Mehrheit für Klimaschutzmaßnahmen sehr wohl.“ Eine Wunschkoalition hat Neubauer nicht. „Der Fokus auf die Parteienfarben ist nicht entscheidend. Wir werden so viel verändern müssen in so kurzer Zeit, da stehen ganz neue Fragen im Raum. Wie funktioniert eine Politik, die der Größe und der Geschwindigkeit der Klimakrise standhalten kann? Dafür wird es die Größe und die Kreativität aller Parteien brauchen.“ Die Idee, dass Fridays for Future eine Art Vorfeldorganisation der Grünen seien, entstamme dem „Gedanken, dass die Grünen die Alleinbeauftragten des Pariser Abkommens …
More on: www.faz.net