Keine Rückkehr für Iron Man: Robert Downey Jr. wurde aus Black Widow entfernt – zum Glück!

Keine Rückkehr für Iron Man: Robert Downey Jr. wurde aus Black Widow entfernt – zum Glück!

Natasha Romanoff (Scarlett Johansson) verdient ein würdiges Ende. Im Kino wird ihrem Alter Ego Black Widow gerade ein Abschied zuteil, von dem Iron Man und Co. nur träumen können. Tatsächlich war das Marvel-Spektakel aber nicht immer nur als Schwanengesang für die Elite-Agentin gedacht: Gerüchteweise sollte auch Robert Downey Jr. als Iron Man einen allerletzten Auftritt feiern. Jetzt zeigt sich, dass es tatsächlich eine Drehbuchfassung mit Tony-Stark-Auftritt für Black Widow gab. Robert Downey Jr. sollte als Iron Man in Black Widow auftreten Das hat nun Black Widow-Co-Autor Eric Pearson enthüllt (via Comic Book ): Ich erinnere mich, dass in einer Version des Drehbuchs das Ende von The First Avenger: Civil War vorkommen sollte. Tony Stark sollte uns also [an den Black Widow-Zeitpunkt] erinnern, nach dem Motto: 'Hey, wir sind ganz am Ende von Civil War.' Pearson spricht dabei eine Szene an, in der Tony Stark und Natasha Romanoff sich am Ende des Avengers-Bürgerkriegs noch einmal zanken: Romanoff wirft Stark ein aufgeblähtes Ego vor, er offenbart ihr wütend, dass man sie nun verfolgen würde - schließlich hat sie dem abtrünnigen Teil der …
More on: www.moviepilot.de