Inzidenz seit Tagen über 35 - Anhalt-Bitterfeld beobachtet Klinik-Fälle für weiteres Vorgehen

Inzidenz seit Tagen über 35 - Anhalt-Bitterfeld beobachtet Klinik-Fälle für weiteres Vorgehen

Corona-Update Inzidenz seit Tagen über 35 - Anhalt-Bitterfeld beobachtet Klinik-Fälle für weiteres Vorgehen Knapp 57 Prozent der Bürger haben vollständigen Impfschutz. Köthen/MZ/KEB - Die Verantwortlichen in der Landkreisverwaltung von Anhalt-Bitterfeld bleiben in Sachen Corona-Pandemie erst einmal ganz ruhig. „Ja, der Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt seit längerem über der 35er Grenze. Aber wir beobachten auch die Fallzahlen in den Krankenhäusern. Und dort sind wir derzeit noch weit entfernt von einer kritischen Belegung, so dass es zu weitergehenden Maßnahmen noch keine Veranlassung gibt“, sagte Landkreissprecher Udo Pawelczyk am Mittwoch. Zuvor hatte er von Dienstag auf Mittwoch 15 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Davon waren zehn Personen ungeimpft. Bei fünf weiteren dauert die Prüfung des Impfstatus noch an. Aktuell infiziert sind im Landkreis 127 Personen. Die neuen Fälle kommen aus Bitterfeld-Wolfen (5), Köthen, Zerbst …
More on: www.mz-web.de