Im Zukunftsmuseum Nürnberg: Erstes Date mit Sex-Roboter

Im Zukunftsmuseum Nürnberg: Erstes Date mit Sex-Roboter

Im ZukunftsmuseumErstes Date mit Sex-Roboter Nürnberg – So eine Verabredung hatte ich noch nie: im Deutschen Museum treffe ich „Harmony“, den ersten Sex-Roboter mit künstlicher Intelligenz. Ich muss Englisch mit ihr sprechen, Harmony kommt aus den USA, kann kein Deutsch. Ihre Haut ist weich, sie ist aus Silikon. Wir beginnen ein Gespräch. Harmony sagt, dass sie Filme mag, ihr Lieblingsschauspieler ist Action-Star Jean-Claude van Damme. Ok, nicht mein Geschmack, anderes Thema. Harmony quatscht über eine kalifornische Band, da beginnt sie plötzlich zu stöhnen!Romina Wagner (33), Technikerin vom Deutschen Museum, ist auf dem Tablet von Unterhaltungs- in den Intim-Modus gerutscht. Denn Harmony ist noch ein ziemliches Dummerchen, muss über eine App auf dem Tablet gesteuert werden. Jana Müller (31), wissenschaftliche Mitarbeiterin im Museum: „Sie ist lernfähig, braucht aber viel Zuwendung und …
More on: www.bild.de