Icelandia: Versunkener Kontinent unter Island? Forscher könnten jetzt gigantische Rätsel lösen

Icelandia: Versunkener Kontinent unter Island? Forscher könnten jetzt gigantische Rätsel lösen

Aktualisiert: Plötzlich machten Daten Sinn Versunkener Kontinent unter Island? Forscher könnten jetzt gigantische Rätsel lösen Laut Forschern könnte unter Island ein versunkener Mikrokontinent liegen, der sich von Grönland bis Nordeuropa erstreckt. „Icelandia“ könnte die Antwort auf viele Fragen sein. In einer Pressemitteilung stellte ein internationales Forscherteam rund um Gillian Foulger von der Durham University eine faszinierende Theorie auf: Island sei demnach nur die Spitze eines längst versunkenen Mikrokontinents. Ein Atlantis im Norden Europas? Für die Forscher gibt es einige Indizien, die darauf hinweisen. So ist die Meerestiefe mit bis zu 600 Metern im Bereich um Island deutlich geringer als im restlichen Nordatlantik, der in den meisten Gebieten über 2000 Meter tief ist. Auch die Kruste unter Island soll laut den Forschern mit 40 Kilometern fast siebenmal dicker sein als eine gewöhnliche ozeanische Kruste. „Als wir die Möglichkeit in Betracht zogen, dass die dicke Kruste eigentlich kontinental ist, ergaben unsere Daten plötzlich Sinn“, erklärte Gillian Foulger in der Aussendung. Hinzu würden chemische Auffälligkeiten der Lavagesteine in dem Gebiet kommen, die die These der Wissenschaftler unterstützen. Icelandia: Mikrokontinent könnte eine Million Quadratkilometer …
More on: www.merkur.de