Hohe Inzidenzen: Kretschmer will "Bergamo in Sachsen nicht zulassen"

Hohe Inzidenzen: Kretschmer will "Bergamo in Sachsen nicht zulassen"

"Niemand würde Bilder wie in Bergamo ertragen": Sachsens Ministerpräsident Kretschmer hat die Einschnitte in seinem Bundesland verteidigt. Er schließt auch einen baldigen Lockdown nicht mehr aus. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) will die vierte Corona-Welle mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln unter Kontrolle bringen. "Wenn wir nächste Woche um diese Zeit feststellen, wir haben immer noch ein solches Infektionsgeschehen, dann werden wir gemeinsam darüber sprechen, was noch mehr notwendig ist – weil wir Bergamo in Sachsen nicht zulassen wollen", sagte er am Donnerstagabend in einer Online-Diskussion. "Niemand würde Bilder wie in Bergamo ertragen" Kretschmer spielte damit auf die dramatische Situation in der norditalienischen Stadt Bergamo im Frühjahr 2020 an. Bilder von Militärlastwagen, die massenhaft Särge abtransportierten, lösten damals weltweit Bestürzung aus. Sachsen hatte später als erstes Bundesland auch Patienten aus …
More on: www.t-online.de