Heraushängender Penis vermasselt Leichtathlet den 400-m-Lauf

Heraushängender Penis vermasselt Leichtathlet den 400-m-Lauf

Geschlecht gelaufen Heraushängender Penis vermasselt Leichtathlet den 400-m-Lauf Das ging aber mal mächtig in die Hose – beziehungsweise aus der Hose: Beim 400-Meter-Lauf bei den U20-Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Cali (Kolumbien) flutschte dem italienischen Zehnkämpfer Alberto Nonino immer wieder sein Penis aus der Sportbuchse. Versuche, ihn mittels seiner Hand zu verstecken, hinderten ihn so am möglichen Sieg. "Ich fühlte mich schrecklich" Dabei lag der 18-Jährige zunächst in Führung, bis sich sein renitentes Gemächt verselbstständigte und immer wieder aus der Hose baumelte. Um seinen Intimbereich bestmöglich vor den tausenden Zuschauern im Stadion sowie im TV zu schützen, musste Nonino seinen kleinen Mann immer wieder zurückschieben – aerodynamisch natürlich eher kontraproduktiv, so überquerte er …
More on: www.rtl.de