Gewerkschaften kritisieren Ende der Bezahlung bei Verdienstausfällen

Gewerkschaften kritisieren Ende der Bezahlung bei Verdienstausfällen

Insider berichten von Signalen GDL und Bahn sprechen wieder miteinander Der Knoten im Tarifstreit zwischen Bahn und Lokführern ist zwar noch nicht geplatzt, aber Insider berichten von Gesprächen. Außerdem rüsten beide Seiten rhetorisch ab. Die EVG erinnert den Bund daran, dass der Staatskonzern während der Corona-Krise die versprochenen Hilfen noch nicht bekommen hat. In den festgefahrenen Tarifstreit der Lokführergewerkschaft GDL mit der Deutschen Bahn kommt offenbar Bewegung. Es gebe informelle Kontakte zwischen den Konfliktparteien, sagten mehrere mit der Sache vertraute Personen. Sowohl die Bahn als auch die GDL äußerten sich dazu nicht. Beide Seiten hatten jüngst betont, man habe Stillschweigen vereinbart. Nach drei Streik-Wellen wird mit Spannung erwartet, wie die Gewerkschaft ein zuletzt verbessertes Angebot des Staatskonzerns bewertet. Die Bundesregierung hatte Anfang der Woche beide Seiten erneut aufgefordert, an den …
More on: www.n-tv.de