FC Bayern: Thomas Müller mit "Nicht-Tor des Jahrzehnts" gegen Frankfurt - Serge Gnabry reagiert

FC Bayern: Thomas Müller mit "Nicht-Tor des Jahrzehnts" gegen Frankfurt - Serge Gnabry reagiert

Mit 21 Assists war Thomas Müller der Vorlagenkönig der vergangenen Bundesliga-Saison, und genauso verhielt er sich auch beim Eröffnungsspiel der neuen Spielzeit: Gleich drei Tore bereitete der Nationalspieler bei Bayerns 6:1-Sieg in Frankfurt direkt vor. Dass er selbst nicht traf, war hinterher aber ebenfalls Thema. Denn: Müller hatte beim Stand von 2:0 in der 23. Minute eine Großchance vergeben, wie es sie nicht häufig gibt. Serge Gnabry und Thomas Müller waren gewissermaßen von der Mittellinie aus allein auf Eintracht-Keeper Kevin Trapp zugelaufen. Doch Müller setzte Gnabrys Querpass noch an den Pfosten und machte die Szene endgültig zur Slapstick-Einlage, indem er den Abpraller danach am Boden liegend auch noch an den Körper bekam. "Der Serge hatte sehr viel Zeit zu denken" Was war da schiefgelaufen? "Ich habe es tatsächlich schon ein …
More on: www.kicker.de