Familienstreit beendet: Bielefelder Oetker Gruppe wird geteilt

Familienstreit beendet: Bielefelder Oetker Gruppe wird geteilt

on air: deinfm Der Oetker-Konzern teilt sich auf. Die Neuordnung des Bielefelder Familienunternehmens erfolgt auf Wunsch der Erben, heißt es in einer Mitteilung. Zuletzt hatte es unter den Gesellschaftern immer wieder Streit über die Vorstellungen zur Führung und Strategie gegeben. Während die Gesellschafter um Richard Oetker familienfremde Manager im Führungsgremium bevorzugen, beharrt sein Halbbruder Alfred Oetker darauf, dass die Familie in der Leitung vertreten sein muss. Dieser Streit wird durch die Trennung nun gelöst. Richard Oetker bleibt künftig mit seinen Partnern unter anderem Inhaber der Nahrungsmittel KG mit Pizza, Pudding und Backmischungen, außerdem von Coppenrath & Wiese sowie der Radeberger Gruppe. Sekt, Spirituosen und Immobilien gehen in ein neues Unternehmen, das von Alfred Oetker und Partnern übernommen wird. Die Entscheidung habe keine Auswirkungen für die rund 36.000 Mitarbeiter der einzelnen Unternehmen heißt es. Der Jahresumsatz der ungeteilten Oetker Gruppe betrug zuletzt über 7,3 Milliarden Euro.
More on: www.radiobielefeld.de