Elon Musk kündigt weitreichende Tesla-Änderungen an – Nutzer sind wütend

Elon Musk kündigt weitreichende Tesla-Änderungen an – Nutzer sind wütend

Gute Neuigkeiten für Besitzer der mittlerweile über 350.000 Elektroautos in Deutschland. Tesla-Gründer und Geschäftsführer Elon Musk hat angekündigt, dass das exklusive Tesla-Ladenetzwerk schon in naher Zukunft auch anderen Marken zur Verfügung stehen wird. Tesla öffnet Supercharger-Ladestationen für alle Elon Musk verkündete in einem kürzlichen Twitter-Post, dass sich demnächst auch die Autos anderer E-Auto-Hersteller an Teslas Supercharger-Stationen laden lassen. Einen konkreten Zeitpunkt nannte der Tesla-Chef zwar nicht, allerdings soll die Umstrukturierung noch in diesem Jahr erfolgen – zumindest in einigen Ländern. Auf Anfrage eines Twitter-Nutzers erwiderte Musk nämlich, dass die Änderung zwar für alle Länder gelte, jedoch erst „im Laufe der Zeit“ umgesetzt werde. In Deutschland dürfte Tesla die Supercharger-Öffnung dabei relativ unkompliziert umsetzen können. Zwar gibt es hierzulande bereits rund 1.000 Tesla-Ladepunkte an 90 Standorten, dafür stattete der Elektroauto-Hersteller diese mit dem in Europa geläufigen CCS-Standard aus. In Nordamerika verwendet Tesla dagegen einen hauseigenen Anschluss, den das Unternehmen zuerst mit einem entsprechenden Adapter ausstatten müsste. Musk rechtfertigte dessen Existenz auf Twitter damit, dass es noch keinen Standard gegeben habe, als Tesla den eigenen Anschluss entwickelte. Tesla-Nutzer scheinen von der Entwicklung …
More on: www.inside-digital.de