Neuer Impfplan: So will die EU bis Juli 70 Prozent der Erwachsenen impfen

Neuer Impfplan: So will die EU bis Juli 70 Prozent der Erwachsenen impfen

Europa legt den Impfturbo ein – und zwar wirklich. Das zumindest ist die Botschaft von EU-Industriekommissar Thierry Breton, der seit zwei Monaten die Impf-Taskforce der EU-Kommission leitet. Seine Aufgabe ist es, die Impfproduktion auf dem Kontinent anzukurbeln und dafür zu sorgen, dass Flaschenhälse bei der Produktion schnell beseitigt werden oder gar nicht erst entstehen. In den vergangenen Wochen hat er viele Produktionsanlagen besucht, Kontrolleure losgeschickt um nach undeklarierten Impflagern zu suchen und hat auf die Unternehmen Druck gemacht, um ihre Verpflichtungen, die sie gegenüber der EU gemacht haben, auch einzuhalten. Derzeit bemüht sich die Taskforce beispielsweise, mögliche Engpässe bei Lipid-Nanopartikeln für die Produktion von mRna-Impfungen abzuwenden. Auch bei pharmazeutischen Einwegbeuteln und Filtern, die bei der Produktion nötig sind, drohten Engpässe. Mit den USA würden ebenfalls Verhandlungen darüber geführt. Tatsächlich scheint die Produktion in Europa an Fahrt aufzunehmen, nicht zuletzt wegen des neuen Werks in Marburg für den Impfstoff von Biontech/Pfizer. So gut scheint sich die Produktion auf dem Kontinent zu entwickeln, dass Breton ein neues Versprechen wagt: „Wir haben jetzt genug Lieferzusagen bis Mitte Juli, dass wir sicherstellen können, dass …
More on: www.welt.de