Menowin-Cousin wegen Betrugs vor Gericht

Menowin-Cousin wegen Betrugs vor Gericht

Germain F. (27) wollte sich nicht zu den Betrugsvorwürfen äußern. Im Hintergrund: Sein Anwalt Maximilian Pauls München – Sein berühmter Cousin Menowin Fröhlich (33, ) kennt die Anklagebank. Gestern musste sich Germain F. (27) vor dem Amtsgericht München verantworten. Der Vorwurf: Betrug. Er soll laut Anklage mit Komplizen einen Truderinger Juwelier in acht Fällen (März 2019) Dental-Abfall als Zahngold angedreht haben. Schaden für den Juwelier: 10 029 Euro! Streitpunkt zwischen Staatsanwältin und Verteidiger Maximilian Pauls: War alles nur Schrott? Anwalt Pauls: „Es wurden etwa 10 Prozent untersucht, dabei auch einiges an Gold festgestellt. Schon diese Analyse widerlegt den Vorwurf der völligen Wertlosigkeit.“
More on: www.bild.de