Kein Blackout, aber Warnzeichen: Stromausfall zeigt Risiken der Energiewende

Kein Blackout, aber Warnzeichen: Stromausfall zeigt Risiken der Energiewende

Am Freitag, 8. Januar 2021, 13:04:55 Uhr (MEZ) kam es im europäischen Höchstspannungsnetz (ENTSO-E) zu einem deutlichen Frequenzeinbruch. Innerhalb von 14 Sekunden erfolgte ein Frequenzabfall von 50,027 auf 49,742 Hertz. Damit wurde der Regelbereich mit einer Untergrenze von 49,8 Hertz verlassen, eine ernsthafte Gefahr bestand noch nicht. Die in diesem Fall vorgesehenen Maßnahmen – Einsatz positiver Regelenergie, Stopp des eventuellen Pumpbetriebes in Pumpspeicherwerken – reichten aus, nach wenigen Sekunden die Frequenz wieder über die 49,8 Hertz nach oben zu bringen. Es bestand keine Blackout-Gefahr - noch nicht In folgender Grafik sieht man: Es wurde der oben gelb angegebene Bereich nur …
More on: www.focus.de