Höhle der Löwen: Maschmeyer wollte Show verlassen – „Tränen nahe“

Höhle der Löwen: Maschmeyer wollte Show verlassen – „Tränen nahe“

Tränen bei „Die Höhle der Löwen“: Carsten Maschmeyer wurde dieser Pitch einfach zu viel. Er ist zu einem der größten Aushängeschilder der Vox-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ geworden. Carsten Maschmeyer hat in den vergangenen fünf Jahren schon so einigen Start-ups zum großen Durchbruch verholfen. Der Investor brilliert vor allem durch Souveränität, doch als Annette Barth und Julian Meyer-Arnek in einer neuen Folge von „Die Höhle der Löwen“ ihre Idee zu einem UV-Bodyguard vorstellen, wird Carsten Maschmeyer plötzlich ganz emotional. „Die Höhle der Löwen“-Star bekam Krebsdiagnose – kurz bevor Gründer besonderes Produkt vorstellten Das „ajuma“-Gerät soll mithilfe eines Sensors die genaue Sonneneinstrahlung auf der Haut messen und seinem Nutzer so rechtzeitig Bescheid geben, bevor es überhaupt zu einem Krebsrisiko kommen kann. Ein Thema, das „Die Höhle der Löwen“-Star Carsten Maschmeyer sehr am Herzen liegt. Gegenüber „t-online“ verrät er: „Mein jüngster Sohn hatte mit 16 Jahren schwarzen Hautkrebs. Die OP dazu verlief gut, seit zwölf Jahren ist er symptomfrei. Doch als die Gründer vor uns standen, hatte ich selbst gerade die für mich damals dramatische Diagnose aggressiver, weißer Hautkrebs bekommen. Und nur …
More on: www.derwesten.de