Grünen-Parteitag: Bundeskanzlerin wird Baerbock wohl nicht mehr

Grünen-Parteitag: Bundeskanzlerin wird Baerbock wohl nicht mehr

Zum Auftakt des Grünen-Parteitags hat Parteichef Robert Habeck seine Partei auf die Bundestagswahl in dreieinhalb Monaten eingeschworen. "Wir Bündnis90/Die Grünen stehen vor dem Wahlkampf unseres Lebens", sagte Habeck am Freitag in seiner Rede auf dem digitalen Parteitag. Wie grün wird Deutschland nach dem 26. September regiert? Dominant, etwas – oder gar nicht? Einen ersten Teil der Antwort auf diese Frage liefert der Grünen-Bundesparteitag, der dieses Wochenende digital über die Bühne geht. Die 820 Delegierten werden der grünen Kanzlerkandidatin die Leitplanken an den Weg zur Macht anschrauben. Wird es sehr eng für Annalena Baerbock? Oder lässt man ihr Platz zum Manövrieren und Beschleunigen? Es liegen 3280 Änderungsanträge zum Programmentwurf der Parteispitze vor. Lesen Sie auch: Grüne: Baerbock präzisiert ihren Lebenslauf Das zu bewältigen, ist schon in normalen Zeiten ein heikles Unterfangen. Aber die Zeiten für die Grünen sind nicht normal. Grüne im Wahlkampf: Vor wenigen Wochen noch die Kanzlerin-Partei Die Partei pendelt zwischen Auf und Ab wie die Schiffsschaukel auf dem Jahrmarkt. Vor wenigen Wochen noch die Kanzlerin-Partei mit über 25 Prozent in der Sonntagsfrage. Die Union? Abgeschlagen mit einem Kandidaten, …
More on: www.waz.de