Corona in Bayern: Deutschlands Top-Hotspots liegen hier - Söder-Minister befeuert nun mögliches Masken-Aus

Corona in Bayern: Deutschlands Top-Hotspots liegen hier - Söder-Minister befeuert nun mögliches Masken-Aus

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Bayern sinkt leicht, doch neue RKI-Zahlen zeigen: Alle drei Super-Hotspots Deutschlands liegen im Freistaat. Alle News im Ticker. Update vom 9. April, 7.10 Uhr: In Bayern wurden innerhalb der vergangenen 24 Stunden 4553 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz im Freistaat liegt nun bei 129 (RKI, Stand 3.08 Uhr). Das bedeutet einen enormen Sprung im Vergleich zum Vortag (119). Allerdings ist es möglich, dass in den Zahlen auch Nachmeldungen aus den Ostertagen einfließen. Traurige Inzidenz-Spitzenreiter in Deutschland sind nach wie vor das Stadtgebiet von Hof mit einer Inzidenz von 571,7, der dazugehörige Landkreis folgt mit einer Inzidenz von 451,5 auf Platz zwei. Der Landkreis Kronach liegt auf dem vierten Rang. Dazwischen geschoben hat sich der thüringische Hotspot Greiz (346). Die niedrigste Inzidenz in Bayern weist derzeit der Landkreis Starnberg mit 71 auf, gefolgt vom Landkreis Miltenberg mit 71,5. Die Landeshauptstadt München liegt bei 95,5. Update vom 8. April, 21.20 Uhr: Ab Montag gilt in Bayerns Schulen eine strenge Corona-Testpflicht. Nun fordern auch Wirtschafts- und Kulturverbände für die bayerische Landeshauptstadt eine kommunale Teststrategie. Dadurch sollen Geschäfte, …
More on: www.merkur.de