De Gendt macht Lottos glücklosen Giro-Start vergessen | radsport-news.com

De Gendt macht Lottos glücklosen Giro-Start vergessen | radsport-news.com

--> --> Oder: Paket bei Steady buchen 14.05.2022 | (rsn) – Zehn Jahre nach seinem Sieg am legendären Stelvio hat Thomas De Gendt (Lotto Soudal) zum zweiten Mal eine Etappe des Giro d’Italia gewonnen. Der 35-jährige Belgier schlug in Neapel nach 153 Kilometern der 8. Etappe im Sprint einer vierköpfigen Spitzengruppe der Italiener Davide Gabburo (Bardiani – CSF – Faizane) und den Spanier Jorge Arcas (Movistar). Vierter wurde sein Landsmann und Teamkollege Harm Vanhoucke, der sich über De Gendts Coup freute, als ob er selbst gewonnen hätte. Der Eritreer Biniam Girmay (Intermarché – Wanty – Gobert), der Schweizer Mauro Schmid (Quick-Step Alpha Vinyl) und der Niederländer Mathieu van der Poel (Alpecin – Fenix) belegten 15 Sekunden hinter dem Sieger die Plätze vier bis sieben. Der Spanier Juan Pedro Lopez (Trek …
More on: www.radsport-news.com