Cyberpunk 2077: Grafik- und Framerate-Vergleich nach Patch 1.31

Cyberpunk 2077: Grafik- und Framerate-Vergleich nach Patch 1.31

OMIGOD: Kritische Root-Lücke bedroht Azure-Kunden mit virtuellen Linux-PCs Angreifer könnten vier Sicherheitslücken kombinieren, um bestimmte Kunden der Cloud-Computing-Plattform Azure zu attackieren. Wer die Azure-Cloud-Umgebung für den Betrieb von virtuellen Linux-Maschinen nutzt, sollte die Installation mehrerer Sicherheitsupdates sicherstellen. Andernfalls könnten Angreifer unter bestimmten Voraussetzungen vier Lücken kombinieren, um mit Root-Rechten Schadcode auszuführen. Der Weg dahin ist zum Teil erschreckend simpel. Davon sind wie eingangs erwähnt ausschließlich Kunden betroffen, die Linux-VMs über Azure realisieren – und das sind eine ganze Menge. Den Entdeckern der Schwachstellen von Wiz zufolge werden laut einer Aussage von Microsoft mehr als die Hälfte der Instanzen für Linux genutzt. Weitere Voraussetzungen für verwundbare Systeme ist der Einsatz von einem der folgenden Services/Tools: - Azure Automation - Azure Automatic Update - Azure Operations Management Suite (OMS) - Azure Log …
More on: www.heise.de