Corona-Lage in Potsdam: Omikron lässt die Zahlen weiter steigen - Potsdam - Startseite

Corona-Lage in Potsdam: Omikron lässt die Zahlen weiter steigen - Potsdam - Startseite

Potsdam - Bei den Corona-Infektionen in der Omikron-Welle folgt in Potsdam ein Negativrekord auf den nächsten: Mit 809,4 Ansteckungen pro 100.000 Einwohnern in sieben Tagen hat Potsdam am Samstag den dritten Tag in Folge ein neues Allzeithoch seit Beginn der Pandemie erreicht. Potsdam bliebt somit Brandenburgs Corona-Hotspot. Am Freitag lag die Inzidenz bei 724,8, vor einer Woche bei 482,1. Der Wert stieg damit innerhalb einer Woche um knapp 68 Prozent. Das Gesundheitsamt meldete 353 Ansteckungen, 154 mehr als vergangenen Samstag. Die Omikron-Variante des Virus verbreitet sich laut Experten so schnell, weil sie den Immunschutz bei Geimpften und Genesenen umgehen und diese erneut infizieren kann. Kitas und Schulen im Brennpunkt Davon entkoppelt ist bislang die Lage in Potsdams Krankenhäusern. Dort wurden am Freitag 23 Covid-Patienten gemeldet, neun davon auf Intensivstationen. Vor …
More on: www.pnn.de