Chinesen sollen noch weniger reisen

Chinesen sollen noch weniger reisen

Die spanische Treppe ist einer der absoluten Touristen-Magneten der italienischen Hauptstadt Rom. Und das nicht nur, weil die 1725 fertiggestellte Treppe mit ihren 135 Stufen ein beeindruckender Anblick ist. Wurde es im Sommer früher dunkel, tummelten sich dort Gruppen von jungen Menschen, die Treppe wurde zum Freiluftevent. Um die Treppe zu schützen, wurde das allerdings 2019 verboten. Dabei dürfte es deutlich weniger schädlich gewesen sein, als das was dort am Dienstag Abend passierte: ein Maserati war die berühmten Stufen heruntergefahren. Auf Videoaufzeichnungen der römischen Polizei ist das Geschehen festgehalten worden. Der Wagen umkurvt zunächst die Poller, die den Platz oberhalb der Treppe von der Straße trennen. Dann rumpelt der Sportwagen die Seitentreppe hinunter. In der Mitte kommt er zum Stehen. Und ein Mann steigt aus, um den Schaden am Wagen …
More on: www.stern.de