China-Sorgen belasten Aktienmärkte

China-Sorgen belasten Aktienmärkte

ck Frankfurt – Anhaltend beunruhigende Nachrichten aus China haben am Mittwoch die europäischen Aktienmärkte belastet. Die durch die drohende Pleite des Immobilienriesen Evergrande bereits angeschlagene Stimmung erhielt durch enttäuschende Einzelhandels- und Industrieproduktionsdaten einen weiteren Schlag. Hinzu kam, dass sich die Behörden in ihrer Regulierungskampagne nun auch die Casino-Betreiber in Macau vorknöpfen. Nach ihren Vorstellungen sollen sie unter anderem Regierungsvertreter einstellen, die den täglichen Casino-Betrieb beaufsichtigen sollen. Das löste einen Absturz der Aktien aus, darunter China Sands und Wynn Macau, die 32,5 % und 29,5 % einbüßten. Der Dax schloss mit einem Verlust von 0,7 % bei 15 616 Punkten, der Euro Stoxx 50 gab 1 % auf 4 151 Zähler ab. Als weitere Folge der Lage in China verstärkte sich der Druck auf die Aktien der Luxusgüterhersteller. Belastet von steigenden …
More on: www.boersen-zeitung.de