Bitcoin fällt weiter, neuer Aufwärtstrend bleibt trotzdem „wahrscheinlichstes Szenario“

Bitcoin fällt weiter, neuer Aufwärtstrend bleibt trotzdem „wahrscheinlichstes Szenario“

Bitcoin (BTC) ist am Freitag weiter in Richtung 40.000 US-Dollar abgerutscht, nachdem sich an der 44.000 US-Dollar-Marke heftiger Widerstand aufgetan hat. Nächste Kaufgelegenheit? Wie die Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView zeigen, hat BTC/USD am 14. Januar dementsprechend knapp 4 % verloren. Dabei hatte die marktführende Kryptowährung auf der Handelsplattform Bitstamp ein zwischenzeitliches Hoch von 44.500 US-Dollar erreicht, ehe es wieder zurück bis auf ein Tief von 41.780 US-Dollar ging. Obwohl diese Entwicklung für optimistische Krypto-Anleger enttäuschend ist, zeigen sich die Experten wenig überrascht, denn ein erneuter Test der 40.000 US-Dollar-Marke hatte sich zuletzt angebahnt. Pretty much the path for #Bitcoin. pic.twitter.com/VY0BkTXYOM— Michaël van de Poppe (@CryptoMichNL) January 14, 2022 Der Krypto-Analyst Pentoshi bekommt seinen „Wunsch“ nach einem Abschwung unter 42.000 US-Dollar also erfüllt, wobei er hier eine gute …
More on: de.cointelegraph.com