Bildung: „Gerade die Begabung, die wir am meisten brauchen, fördern wir nicht“

Bildung: „Gerade die Begabung, die wir am meisten brauchen, fördern wir nicht“

In Zeiten, in denen Informationen nur einen Klick weit im Internet entfernt sind, ist reines Wissen nicht mehr so wichtig. Entscheidender ist etwas anderes, sagt Markus Hengstschläger, Professor an der Medizinischen Universität Wien. WELT: In der Schule werden musikalische oder naturwissenschaftliche Begabung gefördert. Sie sagen, eine andere sei viel wichtiger. Hengstschläger: Ja, wir fördern alle anderen Talente, aber gerade das, das wir am meisten brauchen, nicht: Lösungsbegabung. Als junger Mensch muss man eine Persönlichkeit entwickeln, die selbstbewusst sagt, ich habe Ideen, die will ich hier einbringen und ich habe die Resilienz, wenn eine Idee mal nicht klappt.
More on: www.welt.de