Berliner Klimaaktivisten weiter im Hungerstreik

Berliner Klimaaktivisten weiter im Hungerstreik

Das Camp der Hungerstreikenden im Regierungsviertel Bild: dpa Seit 17 Tagen hungert eine Gruppe junger Menschen unweit vom Kanzleramt. Sie fordern ein Treffen mit den Kanzlerkandidaten noch vor der Wahl. Baerbock, Laschet und Scholz haben ein Gegenangebot gemacht. Doch das lehnen sie ab. 1 Min. Permalink: https://www.faz.net/-gpg-afx4v Ein kollabierter hungerstreikender Klimaaktivist in Berlin hat das Krankenhaus wieder verlassen können. Der 27-Jährige sei nach seiner Einlieferung am Dienstag noch am selben Tag wieder entlassen worden und setze seinen Hungerstreik fort, sagte die Sprecherin der Streikenden, Hannah Lübbert, am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Die Protestierenden, die sich „letzte Generation“ nennen und in einem Park am Spreebogen unweit des Bundeskanzleramts kampieren, fordern ein öffentliches Gespräch mit den Kanzlerkandidaten von Union, SPD und Grünen. Nach dem Kollaps des Hungerstreikenden und einer fehlenden Einigung auf …
More on: www.faz.net