Beatmungsgeräte abgestellt: Todkranker Archie in London gestorben

Beatmungsgeräte abgestellt: Todkranker Archie in London gestorben

Der zwölfjährige Archie, der seit Monaten in einem Londoner Krankenhaus im Koma lag, ist gestorben. Die Ärzte hatten zuvor die lebenserhaltenden Maschinen abgeschaltet. Der unheilbar kranke englische Junge Archie ist tot. Die Maßnahmen, die den Zwölfjährigen am Leben gehalten hatten, wurden am Samstag beendet. Archie sei um 12.15 Uhr (Ortszeit) gestorben, sagte seine Mutter Hollie Dance vor dem Krankenhaus in London. Er habe bis zum Schluss gekämpft. Nach Angaben seiner Familie wurden Archies Medikamente um 10 Uhr abgesetzt, ehe zwei Stunden später die Beatmungsgeräte entfernt wurden. Ärzte sahen für Archie keine Chance auf Heilung Archie lag seit April im Koma. Bei einem Unfall zu Hause in Southend-on-Sea rund 60 Kilometer östlich von London hatte er sich schwere Hirnverletzungen zugezogen, womöglich bei einer Internet-Mutprobe. Die behandelnden Ärzte sahen keine Chance auf …
More on: www.zdf.de