Bayer verkauft die Beamtenkolonie in Leverkusen an Investor

Bayer verkauft die Beamtenkolonie in Leverkusen an Investor

149 Wohneinheiten und der alte Bahnhof Wiesdorf gehen an Investor : Beamtenkolonie: Mit dem Verkauf endet eine Bayer-Ära Leverkusen-Wiesdorf Der Konzern trennt sich von seinen verbliebenen Wohnimmobilien nahe Chempark. Auch der alte Bahnhof Wiesdorf und benachbarte Grundstücke werden veräußert. Ob der Name bleibt? Immerhin sagt ja manch Leverkusener immer noch Südring, wenn er vom Willy-Brandt-Ring spricht, oder Dopatka-Halle, wenn er die Ostermann-Arena meint. Könnte also gut sein, dass Bayers Beamtenkolonie namentlich bleibt, was sie ist, also Bayers Beamtenkolonie. Nur, dass …