Amenyido rettet St. Pauli in der Nachspielzeit einen Punkt

Amenyido rettet St. Pauli in der Nachspielzeit einen Punkt

Amenyido rettet St. Pauli in der Nachspielzeit einen Punkt Irrer Kick am Millerntor! Der FC St. Pauli und Erzgebirge Aue trennen sich 2:2, erst in der Nachspielzeit rettet Etienne Amenyido seiner Mannschaft den Punkt gegen das Kellerkind. Die Kiezkicker legten gut los, in Führung ging aber nach 17 Minuten mit der ersten Chance der Gast aus dem Erzgebirge. Zolinski besorgte das 0:1, Jakov Medic glich per Kopf nach einem Freistoß aus (30.). m zweiten Durchgang schockte der eingewechselte Trujic die Kiezkicker mit dem 1:2 (72.), die erste Heimniederlage der Saison bahnte sich an. In der dritten Minute der Nachspielzeit war es Etienne Amenyido, der per Schlenzer die Pleite abwendete und den umjubelten Endstand erzielte. Trotz des späten Treffers war die Leistung Rückschritt, erstmals in der laufenden Spielzeit wurden Punkte vor …
More on: www.mopo.de