Amazon-Nutzer in Gefahr: Es geht um dein Geld

Amazon-Nutzer in Gefahr: Es geht um dein Geld

Das Gros der Phishing-E-Mails lässt sich anhand der schier unzähligen Rechtschreibfehlern identifizieren. Solche, plumpen Angriffsversuche stellen in den meisten Fällen lediglich ein Ärgernis dar und können mit nur einem Klick auf „löschen“ beseitigt werden. Auf der anderen Seite gibt es jedoch auch qualitativ hochwertige Phishing-Nachrichten, die – gehüllt in das offizielle Mail-Design des jeweiligen Unternehmens – ein gehöriges Maß an Misstrauen erfordern, um als solche erkannt zu werden. So auch jetzt bei der aktuellen Betrugswelle auf dein Konto bei Amazon. Nach Informationen der Verbraucherzentrale NRW ist eine solche, qualitativ hochwertigere Phishing-Mail aktuell im Umlauf. Darin informiert „Amazon“ die Empfänger, dass man auf ihren Konten ungewöhnliche Aktivitäten festgestellt und die Accounts daraufhin gesperrt habe. Anschließend fordern die Betrüger ihre Opfer dazu auf, ihre Daten über einen Button zu bestätigen. Dahinter verbirgt sich allerdings nicht die Amazon-Login-Maske, sondern lediglich eine von Dritten erstellte Nachahmung. Alle dort eingetragenen Login-Daten landen bei den Betrügern. Besonders perfide: Oftmals werden Nutzer bei solchen Angriffen anschließend auf die echte Website weitergeleitet, damit die Entwendung der Nutzerdaten erst auffällt, wenn es bereits zu spät ist. Phishing-Angriffe bei Amazon …
More on: www.inside-digital.de