Alles was zählt: Produktion wehrt sich gegen Queerbaiting-Vorwürfe

Alles was zählt: Produktion wehrt sich gegen Queerbaiting-Vorwürfe

Wenn Chiara (Alexandra Fonsatti, 28) sich bei "Alles was zählt" auf die Suche nach einer neuen Liebe begibt, kommen für sie Männer und Frauen in Betracht. Lange Zeit fühlte sie sich ausschließlich zu Ina (Franziska von der Heide, 29) hingezogen. Nun könnte es jedoch eine neue Beziehung mit Mo (Tijan Njie, 29) geben. Einige Fans vermuteten allerdings, dass die Produktionsfirma hier Queerbaiting betreibt, also mit vermeintlich falschen Versprechen über Chiaras sexuelle Präferenzen Zuschauer anziehen möchte. Auf Instagram wehrt sich das Team vehement gegen diese Vorwürfe. "Alles was zählt"-Figur Chiara liebt Männer und Frauen "Mit Chiara haben wir eine Figur, die offen bisexuell ist, was wir auch immer genau so erzählt haben", schreibt die Produktion und fährt fort: "Aus diesem Gründen sind Affären sowohl mit weiblichen als auch mit männlichen Gegenparts …
More on: www.bunte.de