Alarmstufe Gas: "Das ist der Preis, den wir für die Sanktionen zahlen"

Alarmstufe Gas: "Das ist der Preis, den wir für die Sanktionen zahlen"

Die Sorgen um einen Lieferstopp beim Gas nehmen zu. Doch wieso kann es sich Putin trotz scharfer Sanktionen überhaupt leisten, uns das Gas abzustellen? Die Aussichten sind trüb. "Gas ist von nun an ein knappes Gut" – Wirtschaftsminister Robert Habeck stimmt Deutschland am Donnerstag auf einen harten Herbst ein. Denn während die EU seit Wochen zaudert, Gas in die Sanktionen gegen Russland aufzunehmen, schafft der Kreml schlicht Fakten. In den vergangenen Tagen hatte Russland die Lieferungen durch die wichtigste Pipeline um 60 Prozent reduziert, dabei ist das größte Ziel in Deutschland aktuell: Die Speicher über den Sommer fit für den Winter zu machen. Doch gerade dieses Ziel stört Putin mit den Drosselungen der Lieferungen, die Russland mit vermeintlichen Wartungsschwierigkeiten begründet. Habeck spricht dagegen klar von politischen Motiven aufseiten des Kremls. …
More on: www.t-online.de