18.965 Euro für 440 Flaschen: Berliner Rentner mit überteuertem Saft und Wein abgezockt

18.965 Euro für 440 Flaschen: Berliner Rentner mit überteuertem Saft und Wein abgezockt

18.965 Euro für 440 Flaschen: Berliner Rentner mit überteuertem Saft und Wein abgezockt Gökhan A. ist wegen gewerbsmäßigem Betrug angeklagt. Im Prozess schweigt er Tausende Euro zahlten Rentner für Obstsäfte, die obendrein nie geliefert wurden: Ein windiger Safthändler soll ältere Menschen beschwatzt und abgezockt haben. Jahrelang liefen Ermittlungen. Nun steht Gökhan A. (38) vor Gericht. War er der gut gekleidete, redegewandte und seriös wirkende Herr mit saftigen Rechnungen für Getränke? Acht Anklagen liegen vor. In zehn Fällen geht es um gewerbsmäßigen Betrug, in acht weiteren um versuchten Betrug. Die Masche: Fuß in die Tür kriegen, auf betagte Bewohner einreden, sie überrumpeln und schließlich zu Unterschriften oder Überweisungen drängen. Erstes Opfer war eine Frau aus Treptow Die Serie begann an einem Sonntag im August 2015. Hildegard P. (89) in Treptow bekam überraschend Besuch. Ein ihr fremder Mann stand vor ihrer Tür, sprach von einer angeblichen telefonischen Bestellung. Seine Absicht laut Anklage: Einen Vertrag über 200 Flaschen Wein sowie 240 Flaschen Saft im Gesamtwert von 18.965 Euro sollte sie abschließen. Macht pro Flasche 43,10 Euro. Sie wollte nicht und sagte, dass es …
More on: www.berliner-kurier.de